Tharas Gnadenhof


Steckbriefe


Ein paar Persönlichkeiten verdienen ihre eigene Vorstellung!

Clyde

 

Der neue Beschützer auf dem Gnadenhof.

Eine Mischung aus Schäferhund und Dobermann.

Er wurde am 25.10.2015 geboren. Er und seine

Eltern lebten in einer Tötungsstation in Rumänien.

Clyde hatte das Glück den Weg zu uns zu finden.

Er ist mit seinen 8 Monaten noch sehr lernwillig und

Fast schnell zutraun zu den Menschen die ihn mögen.

Auch mit den anderen Hunden versteht esr sich gut.

Seine Aufgabe als Wächter nimmt er schon sehr ernst,

er ist sehr wachsam.

 


Gismo

 01.04.2002 - 14.06.2016  

Geboren in Heilbronn.

Im Vertrauen auf das gute im Menschen zog der Bordercollie-Riesenschnauzer-Mischling im Alter von 3 Monaten zu seiner neuen Familie.

 

Leider hatte er kein Glück.

Die Kinder der Familie haben den Hund mißhandelt, gequält und geschlagen. Die Eltern hat es leider nicht interessiert. Als Gismo 1,5 Jahre war habe ich durch Zufall von dieser Sache erfahren und mich mit den Leuten in Verbindung gesetzt. Die Besitzer meinten nur wenn ich "den Köter" haben wolle könne ich ihn gerne mitnehmen.

Ich solle mich aber darauf einrichten er sei bissig und unberechenbar. Es war sehr schwierig den Hund ins Auto zu bekommen. Als wir zu Hause waren konnte ich ihn in Ruhe untersuchen. Was ich entdecken musste war furchtbar. Er hatte eine beidseitige offene unbehandelte blutende Mittelohrenzündung. Das rechte Auge ist durch gewalteniwirkung so beschädigt, das es erblindet ist. Gismo versuchte zu schnappen wenn man ihn an den Ohren nur berührte. Was natürlich logisch war durch die Schmerzen die er hatte.

 

Inzwischen ist er 14 Jahre alt und von seinem schweren Start ins Leben ist ihm nichts mehr anzumerken. Wir beide sind so fest zusammengewachsen, dass er sich sogar selbst zum Diabetiker-Warnhund ernannt hat.

 

14.06.2016

Heute Ist er in meinen Armen ganz friedlich eingeschlafen. Wir werden dich nie vergessen mein Kuschelbär.


Thara 19.05.2002 - 06.03.2015

Geboren bei einem Vermehrer, der sie als Gebärmaschine missbrauchte, hatte auch sie es in ihrer ersten Zeit nicht leicht.

 

Durch einen Bekannten wurde ich darauf aufmerksam gemacht unter welchen Umständen die Hunde dort leben musten. Die Hündinnen wurden in engen Zwingern gehalten die schmutzig und kaputt waren.

In dem selben Dreck wurden auch die Welpen gehalten. Tierärztliche Versorgung gab es nicht. Die Hündinnen wurden noch wärend sie am säugen waren wieder dem Deckrüden zugeführt.

 

Mit Hilfe meines Tierarztes konnte ich die Hunde dort rausholen. Zum Glück konnten alle vermittelt werden.

 

Thara blieb bei uns und war eine ganz stolze und selbstbewusste Hundedame, bis sie am 06.03.2015 wegen einem Tumor an der Milz eingeschläfert werden musste.

 

Wir werden sie immer in Erinnerung behalten. Ihr gilt der Name unseres Gnadenhofes


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!